short

akt

pic5

Neue Steine für den Gradierbau
Auf 160 Pfeilern ruht der gewichtige Gradierbau in Bad Dürkheim. Die sie umgebenden Sandsteine sind – neben anderen markanten Merkmalen – für den besonderen Charme des Bauwerks verantwortlich. Die über die Jahre hinweg durch abfließendes Regenwasser und salzhaltige Nebel abgeschliffenen Steine haben mittlerweile teilweise recht bizarre Formen angenommen. Mit etwas Phantasie kann der Betrachter hier Gesichter mit unterschiedlicher Mimik erkennen: herausfordernd, neugierig oder schüchtern. Doch die liebevoll „Salinengeister“ genannten Steinformationen müssen in den nächsten Jahren weichen, da sich alle Sandsteinpfeiler als sanierungsbedürftig erwiesen haben und nun sukzessive ausgewechselt werden.

1 2

In den ausgewaschenen Sandsteinen lassen sich mit etwas Fantasie skurrile Gesichter erkennen, die sog. „Salinengeister“


Neben einer Reihe von Spendenaktionen zur Sanierung, die bereits im Jahr 2016 ihren Auftakt hatten, kann auch direkt Geld für neue Steine gespendet werden. Sollten Sie daran interessiert sein, durch eine Einzelspende dem Gradierbau zu neuem Glanz zu verhelfen, wenden Sie sich bitte an uns:
mail@foerderverein-gradierbau.de
Gerne schicken wir Ihnen unseren Prospekt zur Sanierung mit allen Einzelheiten zu.

 

3

Regenwasser, die salzhaltigen Nebel der Saline und andere Umwelteinflüsse haben im Lauf der Jahrzehnte dafür gesorgt, dass die Sandsteinpfeiler komplett saniert werden müssen

4

Der Erlös des Buches „Geschichten rund um den Gradierbau“ kommt der Sanierung der Sandsteine zu Gute. Der Band enthält Historisches, Wissenswertes und Unterhaltsames rund um die Saline und ist bei der Buchhandlung Frank, der Tourist Info, im Salinarium und im Stadtmuseum erhältlich